Überspringen zu Hauptinhalt

Zu Gast beim hmmh „Digital Commerce Spot 2013“

Vor Kurzem lud uns die hmmh Multimediahaus AG zu ihrem zehnten E-Commerce Spot, der sich 2013 erstmals Digital Commerce Spot nennt. Ein bis zwei Mal im Jahr werden bekannte Fachleute eingeladen, sich in sehr persönlich gestalteter Atmosphäre auszutauschen und voneinander zu partizipieren. Dabei hat sich für den Spot das Prinzip bewährt, kurze Beiträge zu aktuellen Themen, von Experten für Experten vortragen zu lassen. Gleichzeitig besitzt der Spot einen Eventcharakter, indem er viel Raum für Networking und Gespräche lässt. Und ich durfte dabei sein.

Thorben Fasching, hmmh, war der Master of Ceremony

Thorben Fasching, hmmh, war der Master of Ceremony. (Foto: hmmh)

Klasse Sprecher und offene Worte!

Thorben Fasching, Director Marketing & User Experience bei hmmh, führte kurzweilig durch das gesamte Programm, angefangen mit Keynote-Sprecher Martin Groß-Albenhausen, Geschäftsführer der bvh-Services GmbH, in Teilen der Branche, natürlich respektvoll, auch „Mister Versandhausberater“ genannt.  Ihm folgte  Alexander Lechner, Head of E-Commerce, Marc O’Polo Einzelhandels GmbH über Crosschannel und warum Lösungen automatisch Probleme implizieren.

Den zweiten Teil der Vorträge gestalteten Clemens Lutsch, User Experience Manager von Microsoft Deutschland über das Potenzial von Content-Qualität und abschließend Markus Fuchshofen, Leiter E-Commerce bei bonprix. Letzterer holte mit einer entwaffnenden Einleitung sofort alle Zuhörer auf seine Seite: „Mein Gott, was haben wir nicht schon alles falsch eingeschätzt! (…) Online-Shops galten in den 90ern als Vertriebskanäle, als Modifikation des klassischen Handels. Damit haben auch wir aber mal sowas von falsch gelegen!“ Ja, man darf so etwas sagen…

Bild2_Link Meine ausführliche Rückschau und Vorträge der Veranstaltung zum Download sowie Fotos von hmmh stehen bereit auf: http://www.digital-commerce.de/retro.html

Norbert Diedrich

An den Anfang scrollen