Überspringen zu Hauptinhalt

Shakiras Waka Waka? K’naans Waving Flag? Uwu Lenas Schland!

Uwu Lena (aka Chriatina Landgraf) heißt der neue Stefan Raab. Anders formuliert: Germany twelve points, L’Allemagne douze points, Schland zwölf Punkte. Schland? Jawohl richtig gehört. In einigen Fankreisen kursiert die Kurzform für Deutschland schon länger. Mit “Schland oh Schland” hat sich Uwu Lena über “Satellite” hergemacht, dem Titel einen WM-Bezug eingehaucht und mit Freunden zusammen im Münsteraner Südpark einen Videoclip gedreht. Fertig ist der Sommerhit zur WM. Daran konnte auch die kurzfristig Verbannung des Titels durch Raabs Produktionsfirma Brainpool nichts ändern. Denn blitzschnell reagierte die Community und spielte es an vielen Stellen einfach wieder hoch. Heute nun soll es eine offizielle Einigung zwischen Landgraf und Brainpool geben. Und wir hoffen, dass wir den WM Sommerhit 2010 gefunden haben – unabhängig von generalstabsmäßigen Planungen der Musikindustrie und selbsternannter, gruseliger Schlagersänger á la Elton und Pocher…

Posted via web from christophsalzig’s posterous

Update:

Wie die Westfälischen Nachrichten in ihrer heutigen Ausgabe und bereits gestern Abend Focus Online berichten, hat sich Uwu Lena mit EMI und Stefan Raab geeinigt, demnach wird der absehbare WM Hit am Freitag – also rechtzeitig zum nächsten deutschen WM-Spiel – bei EMI erscheinen. Das Ganze wird professionell produziert von Stefan Raab, der sicher nciht lange brauchen wird, um seione Marketingmaschine anzuwerfen. Ob das angesichts der Popularität von Uwu Lena in der Webgemeinde überhaupt noch nötig ist, darf bezweifelt werden. In weniger als einer Woche haben bereits geschätzte eine Million Menschen den Song auf YouTube gehört und gesehen. Wenn es etwas wie ungeplantes Crowdsourcing gibt, dann dürfte dieses Lied hierfür ein Beispiel sein. Vorrundensieg für die Webgemeinde! Das Wort haben nun die Fans in Deutschland.

An den Anfang scrollen