Überspringen zu Hauptinhalt

Geschichten, die das Sekretariat schreibt

Manche Geschichten sind so unglaublich, dass sie einfach nicht wahr sein können. Diese Geschichte, die mir heute ein Bürokollege mitteilte, zählt definitiv dazu. Auch wir leiden bisweilen darunter, dass wir Post erhalten, die an Primus Inter Paris oder auch schon mal an Primus Intra Pares adressiert ist. Ganz offenbar wurden wir dann von Menschen angeschrieben, für die Latinum ein Fremdwort im doppelten Sinne ist. Ähnliche Schwierigkeiten haben offenbar die Mitarbeiter der Firma Dangaard, die der Problematik insofern vorzubeugen suchen, indem sie den Firmennamen mit Hilfe der deutschen Buchstabiertafel nach DIN 5009 buchstabieren. Was aber in diesem Fall dabei am Ende herausgekommen ist, das sprengt selbst meine Vorstellungskraft…

Ausschnitt der Buchstabiertafel als Paket

Ausschnitt der Buchstabiertafel als Paket

Übrigens: Nicht nur, dass Nortpol eigentlich Nordpol und Gustaf eigentlich Gustav heißen müsste. Auch die Straße heißt eigentlich Gottbilstraße, woher das „In der …“ kommt, kann sich jeder bei dieser Geschichte sicher selbst erschließen.

Kennen Sie ähnliche Geschichten? ich freue mich über Ihren Kommentar!

An den Anfang scrollen