Überspringen zu Hauptinhalt

Westfälischen Nachrichten sind Web 1.5 – immerhin

Das muss man ihnen lassen: Souverän, humorvoll und individuell die Reaktion der Westfälischen Nachrichten auf meinen Blogeintrag zu den Verfehlungen der Münsterschen Zeitung. Hier die E-Mail von Marc Zahlmann, Marketingchef des Aschendorff Verlags.

“Sehr geehrter Herr Salzig,

mit Interesse habe ich Ihren Blog zum Thema “TV-Programm als Retrospektive” auf www.pr-ip.de gelesen. Wie Sie richtig feststellen, ist unser Unternehmen weit davon entfernt, auf die Fehler anderer mit Schadenfreude zu reagieren. Vielmehr widmen wir unsere ganze Kraft und Aufmerksamkeit dem Ziel, für die Menschen in Münster und dem Münsterland ein verlässlicher und kompetenter Anbieter von lokalen und regionalen Informationen zu sein.

Gerne möchte ich Ihnen anbieten, die Qualität unseres Produktes einmal kostenlos und unverbindlich zu testen. Vielleicht können wir Sie ja davon überzeugen, dass es durchaus lohnenswert ist, die Westfälischen Nachrichten zu abonnieren. Ungern würden wir damit allerdings den Hausfrieden in Ihrer Familie nachhaltig stören. Um dieser Gefahr vorzubeugen, empfehlen wir Ihren jugendlichen Familienmitgliedern besonders unser Magazin “Lenz” (http://www.westfaelische-nachrichten.de/lenz/) und Ihrer gesamten Familie unsere tägliche Kinderseite “Klaro” (http://www.westfaelische-nachrichten.de/klaro/). Eventuell lassen sich hiermit auch Ihre Familienangehörigen für die tägliche Lektüre der Westfälischen Nachrichten begeistern.

Wenn Sie an einer kostenlosen und unverbindlichen Probelieferung interessiert sind, lassen Sie es mich bitte wissen. Anderenfalls sind Sie ja bereits auf unser umfassendes Online-Angebot aufmerksam geworden. Hier lohnen auch die lokalen Videonachrichten (http://www.westfaelische-nachrichten.de/multimedia/wn_tv/) sicherlich mal einen Besuch.

Mit freundlichen Grüßen – auch an Ihre Familie,

Marc Zahlmann
Leitung Marketing / Kommunikation / Vertriebsverkauf”

An den Anfang scrollen