Überspringen zu Hauptinhalt

Zwischen Interact und DMMK

Der Auftakt des Veranstaltungsmarathons im Juni hätte kaum besser laufen können. Bei gefühlten 40 Grad und 95 Prozent Luftfeuchtigkeit bevölkerten in der vergangenen Woche die Online-Marketeers Berlin, um sich bei der Interact 2008, dem IAB-Kongress, über internationale Strategien und Kampagnen auszutauschen. Mit der Veröffentlichung des AdEx-Reports und den europäischen Werbemarktzahlen gelang es schon mal ein Ausrufezeichen zu setzen. Mit 11,2 Milliarden Euro Online-Werbespendings treibt Europa den US-Markt vor sich her, so dass selbst Randall Rothenberg, Präsident des IAB US, davon ausgeht, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann Europa den größten Online-Werbemarkt stellt. Ich hatte das große Glück, alle Referenten persönlich interviewen zu können. Die Ergebnisse gibt es in Kürze auf der Kongress-Website. Die Vorträge gibt es hier übrigens schon (meine Favoriten: Die Präsentationen von Jaap Favier und Dr. Andreas Wiele).

Nach einem Zwischenstopp beim medienforum.nrw, wo u.a. der Mobile Media Summit ansteht, geht es dann nächste Woche wieder nach Berlin. Dieses Mal zum DMMK Digitale Wirtschaft. Der Kongress zählt zu den traditionsreichsten Veranstaltungen der Branche und ist für mich so eine Art “Familientreffen”. Angesichts der Qualität der Vorträge und der einzigartigen Atmosphäre beim abschließenden Chill Out, ist der DMMK mein persönliches Highlight. Es kommt selten genug vor, dass ich mir drei Tage Zeit nehme für eine Veranstaltung, nicht einmal die CeBIT kann mir das abringen. Der DMMK schon.

In diesem Jahr gibt es eine ganze Reihe zusätzlicher Angebote, mal inhaltlicher (Warm Up Sessions u.a. mit Top-Speaker David Weinberger im exklusiven Rahmen), mal unterhaltsamer Art (Menschenkicker und EURO 2008 auf Großleinwand). Wir geben uns Mühe, das alles möglichst hautnah in der kommenden Woche rüberzubringen.

An den Anfang scrollen