Überspringen zu Hauptinhalt

Kein Anschluss!

Telekom hilft nicht!

Liebe Kunden, Geschäftspartner, BewerberInnen und sonstige Interessierte, leider sind wir derzeit telefonisch nicht erreichbar und haben auch kein Internet (zumindest nicht im Office). Nach Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice der Deutschen Telekom AG teilte uns der dritte Ansprechpartner nach etwa einer Stunde Ratlosigkeit mit, dass es wohl eine Störung in der Leitung gibt. Zwar haben wir das auch so schon gewusst, aber so wurde es uns immerhin noch einmal höchstoffiziell bestätigt. Die Beseitigung dieser Störung erfolgt nicht etwa umgehend, sondern wegen mangelnder Kapazitäten erst am kommenden Mittwoch – voraussichtlich zwischen 8 und 12 Uhr vormittags, aber so genau kann man das am Ende leider nicht sagen, denn immerhin reden wir hier von der Telekom. Das ist nicht nur der größte Telekommunikationsanbieter Deutschland, sondern  – vermutlich ob dieser Größe und der Behördenvergangenheit  – auch mit Abstand der arroganteste.

So bliebe nach Auskunft des Servicemitarbeiters nur die Hoffnung auf eine Großstörung, um die Ursache schnell anzugehen. definiere "Großstörung" – hier ist eine Büroetage mit insgesamt 10 Arbeitsplätzen und mindestens noch eine Zahnarztpraxis betroffen – für weitere Recherchen fehlt derzeit leider die Zeit, liebe Telekom. Denn Zeit ist Geld und das verdienen wir heir nun mal leider mit "Online"-Kommunikation. Apropos Kommunikation: Nachfragen, ob es auch andere Lösungen geben würde oder Möglichkeiten, den Prozess zu beschleunigen, damit zu kontern, dass weitere Diskussionen den ursprünglich angebotenen Termin möglicherweise gefährden könnten und  es dann noch längern dauern würde, ist nicht das, was man als Kunde, der seine gesamte Internet- und Telefoniekommunikation (geschäftlich wie privat, festnetzgebunden wie mobil) über die Telekom laufen lässt, gerne zu hören bekommt.

Leider fällt inzwischen auch der Rückgriff auf den Twitteraccount "Telekom hilft" (bei hilft müssten eigentlich doppelte Anführungszeichen hin) flach. Bis vor etwa zwei Jahren war man hier bemüht, Lösungen anzubieten oder Ursachenforschung zu betreiben. Inzwischen sieht das hier allerdings leider so aus:

Kundendialog Deutsche Telekom

Es braucht nicht nur viel zu lange, bis eine Antwort kommt, sondern diese fällt dann auch noch gleich so nichtssagend aus, dass man sich fragt, warum sich überhaupt hilfesuchend öffetlich an den Kundenservice der Telekom gewandt hat. Ehrlich: Mir reicht es inzwischen. Zehn Jahre Selbständigkeit sind überschattet von immer wiederkehrenden Problemen in der Servicekommunikation, die nun auch nicht mehr über Sociald Media kompensiert werden. Da fällt die Kündigung der Verträge und der Wechsel nicht mehr schwer. Zumal das Statement nach der Aufkündigung der Netzneutralität, wie man künftig mit Startups umgehen möchte, ohnehin schon nahegelegt hat, dass bei der Telekom nur noch bestimmte Kunden – wahlweise die anspruchs-/klaglosen oder Geldverschwender – erwünscht sind. Leider zähle ich zu keiner der beiden Kategorien!

Christoph Salzig

Gründer, Inhaber, Mastermind und Backbone. Kommunikationswissenschaftler, M.A. Interpreter of Digital Business. War BVDW-Pressesprecher von 2001 bis 2008. Ist Berater, Moderator, Referent, Seminarleiter, Coach und Mitglied beim 1. FC Köln.

An den Anfang scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen