Überspringen zu Hauptinhalt

E-Mail Marketing, Digital Leadership & Digital Twins: Unsere Webinar-Empfehlungen für den 05. bis 08. Mai 2020

Durch die immer weiter fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung in der Wirtschaft ergeben sich neuartige Möglichkeiten und Strategien, die Folgen einer derartigen Pandemie abzufangen und wirtschaftliche Prozesse ins World-Wide-Web zu verlagern. Mittels der zunehmenden Onlinepräsenz kann sich jedes Unternehmen neues Wissen, Verbesserungen und Neuerungen aneignen, um gestärkt und profitabel durch die Krise zu gelangen. Wir haben für Sie zur Übersicht die aus unserer Sicht nützlichsten Webinare für die nächste Woche zusammengestellt.

Die fünf Social Media Marketing Lügen

Es wird Zeit mit einigen - freundlich formuliert - Missverständnissen rund um Social Media aufzuräumen. Der Grund, warum die Kommunikation in sozialen Netzwerken nicht selten zum großen Mystikum (v)erklärt wird, liegt auf der Hand: Solange ich so tue als habe ich die Weisheit gepachtet, darf ich mich Social Media Guru nennen. Es wird Zeit, das gesamte Feld zu professionalisieren und Scharlatane in ihre Schranken zu verweisen.

Google: Buzz um jeden Preis

In den letzten Tagen war eine Menge los. Die plötzliche Ankündigung von Google mit Google Buzz einen analogen Dienst zu Twitter, um deren Kauf man sich monatelang vergeblich bemüht hatte, an den Start zu bringen, der zudem auch noch mit verscheidenen anderen Google Angeboten (GMail, Google Reader etc.) vernetzt ist, hat bei vielen Social Media Afficionados Reaktionen zwischen purer Begeisterung und zögerlichem "Was-kommt-da-noch" ausgelöst. Ob der vielen Ankündigungen Googles von Zweifeln geplagt, wie weit ich selbst meine Kommunikation eigentlich öffnen möchte, erweist sich meine Zurückhaltung nun allem Anschein nach als richtige Entscheidung. Sollte sich bewahrheiten, dass Google die Privatsphäre seiner Nutzer Preis gibt bzw. von der Medienkompetenz des Einzelnen abhängig macht, ist das Unternehmen aus Mountain View dabei nicht nur seinen Sympathiebonus, sondern auch den Kern seines Geschäfts (Vertrauen) zu verspielen...
An den Anfang scrollen