Überspringen zu Hauptinhalt
WANdisco Will Kernproblem Der Digitalen Transformation Lösen

Verteilte Computersysteme (Distributed Computing) sind im Big-Data-Zeitalter nicht wegzudenken. Zu Frameworks verbunden, wirken die  zusammengeschlossenen Computer für den Benutzer als ein einziges System, bündeln die Rechenleistung und erlauben so die parallele Verarbeitung mehrerer Prozesse. Mit dem Framework Apache Hadoop erreichte der Ansatz besondere Prominenz.

Vorteil dieser Architekturen war lange eine gewisse Skalierbarkeit und Erhöhung der Rechenleistung durch das Hinzufügen weiterer Computer. Doch angesichts enormer und stetig weiter wachsender Datenvolumen stoßen sie inzwischen klar an ihre Grenzen.

Ergo müssen enorme Mengen von Daten zuverlässig und sicher in die Cloud migriert werden. Im Anschluss gilt es, ihre Konsistenz und Verfügbarkeit jederzeit und auf beliebig vielen Systemen in unterschiedlichsten Umgebungen sicherzustellen. Ohne Ausfallzeiten oder Datenverlust. Unter Einhaltung aller Compliance-, Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Anforderungen.

Das Software-Unternehmen WANdisco hat sich auf den Einsatz von Distributed Computing spezialisiert und bietet Lösungen für die Migration und Echtzeit-Replikation großer Datenvolumen in On-Premises-, Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebungen. Sein einzigartiges Verfahren sorgt dafür, dass Daten jederzeit konsistent und auf beliebig vielen Systemen verfügbar sind und dass Anwendungen kontinuierlich betrieben werden können, während sich geschäftskritische Daten ständig ändern. WANdisco nennt das LiveData.

Im Interview mit Computer Weekly hat Jürgen Lübeck, Regional Director DACH bei WANdisco, gerade erläutert, welchen Ansatz das Unternehmen hat, welche Technologiepartner bereitstehen und welche Strategie man auf dem deutschen Markt verfolgt.

An den Anfang scrollen