skip to Main Content

European Web Video Academy: Neue Akademie für Bewegtbild im Internet

“Videopunk” Markus Hündgen läutet neue Ära für Webvideomacher ein

Düsseldorf, 30. November 2012. Der Deutsche Webvideopreis ist mit der Aufsehen erregenden Verleihung im April 2012 zu einer festen Größe in der deutschen Medienszene gereift. Mit dem konzeptionellen Start der European Web Video Academy GmbH (EWVA), die den Preis auslobt und die in diesen Tagen ihr Leistungsspektrum vorstellt, existiert nun die erste Akademie für die deutsche Webvideoszene. Neben dem derzeit in der Planung befindlichen Webvideopreis 2013 widmet sich die EWVA auch der Strategieberatung und Ausbildung von Webvideomachern jeglicher Couleur. Unter http://ewva.eu präsentiert sich die Academy ab sofort im neuen, zeitgemäßen, virtuellen Gewand.

Markus Hündgen, Geschäftsführer der European Web Video Academy in Düsseldorf

“Unser Ziel ist es, aus talentierten Webvideomachern die künftigen Träger des Webvideopreises und somit auch die Video-Stars von morgen zu schmieden”, beschreibt Geschäftsführer Markus Hündgen die ehrgeizige Zielsetzung der European Web Video Academy. Dabei fokussiert die EWVA jedoch weit mehr als nur den engagierten, semiprofessionellen Anwender.

“Bewegtbild hat bei den Online-Medien, in Marketing, Werbung und Unternehmenskommunikation inzwischen einen hohen Stellenwert. Unternehmen, Organisationen und Institutionen brauchen dringend Hilfe bei der strategischen Ausrichtung ihres Webvideo-Contents und beim Aufbau von Ressourcen und Kompetenzen. Genau hier ist die EWVA, auch auf europäischer Ebene, künftig Ansprechpartner Nummer Eins”, resümiert Dr. Dimitrios Argirakos, Geschäftsführer und Finanzchef der European Web Video Academy.

Mit starken Partnern in allen Bereichen, einige werden in Kürze im Kontext des Webvideopreises noch bekannt gegeben, will die EWVA zur Benchmark im Webvideo-Bereich werden. So arbeitet die EWVA im Marktforschungsbereich mit namhaften Agenturen, um künftig in regelmäßigen Abständen Trendstudien zu veröffentlichen. Auch im Aus- und Weiterbildungsbereich legt die Academy hohe Qualitätsstandards zu Grunde und möchte Unternehmen und Mitarbeitern die Möglichkeit geben, Zertifizierungen für ihre Webvideo-Kompetenzen zu erlangen. Mit unterschiedlichen Events vom Deutschen Webvideopreis, über eine Fachkonferenz bis zu den Videocamps soll dem unkonventionellen Charakter der Webvideoszene Rechnung getragen werden.

Gallionsfiguren mit Stallgeruch: Hündgen und Argirakos

Dimitrios Argirakos, Co-Geschäftsführer und Finanzchef der European Web Video Academy

Geschäftsführer der European Web Video Academy sind die beiden Mitgründer Markus Hündgen und Dr. Dimitrios Argirakos. Hündgen, in der Szene seit 2007 besser als der “Videopunk” bekannt, ist Webvideo-Macher der ersten Stunde. Der Pionier entdeckte schon während seines Volontariats bei der WAZ-Mediengruppe/Westfalenpost Webvideos für sich. Als Video-Redakteur bei DerWesten.de, wo er bei seinem Ausscheiden 2010 als Ressortleiter tätig war, oder als Produzent, Autor, Videojournalist und Gesellschafter bei Blinkenlichten Produktionen (u. a. “Elektrischer Reporter” für das ZDF) – stets ist er dem neuen Genre treu geblieben.  Als Trainer und Dozent etwa für die ard.zdf medienakademie oder die Deutsche Journalistenschule (DJS), Co-Gründer des Videocamp (2009) und des Deutschen Webvideopreises (2011) hat er die Entwicklung der Webvideoszene maßgeblich mit beeinflusst.

Mit Dr. Dimitrios Argirakos steht Hündgen ein versierter Co-Geschäftsführer zur Seite. Auch Argirakos absolvierte ein journalistisches Volontariat. Es folgten eine Ausbildung zum Bankkaufmann und ein Studium der Rechts- und Politikwissenschaft sowie Volkswirtschaftslehre. Nach unterschiedlichen beratenden Tätigkeiten beim Europäischen Institut für Steuerrecht, der SPD-Fraktion im Landtag NRW, im Planungsstab der Luftwaffe beim Bundesverteidigungsministerium und einem Lehrauftrag an der Heinrich-Heine Universität war auch der promovierte Jurist bei der WAZ Mediengruppe in unterschiedlichen Funktionen tätig, zuletzt als Leiter Zukunft & Innovation. Das Team hinter den beiden Machern besteht aus Rechtsanwalt Daniel Pahl, Diplom-Kaufmann und Journalist Julius Endert und der Düsseldorfer Markenagentur M28.

Kontakt:
European Web Video Academy GmbH
Markus Hündgen
Bilker Allee 217
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211-210-77-201
E-Mail: info@ewva.eu
Facebook: https://www.facebook.com/EWVAde

Abbinder:
Die European Web Video Academy GmbH wurde Ende 2011 in Düsseldorf gegründet. Sie möchte dem jungen Mediengenre Webvideo dabei helfen, sich selbstbewusst neben die etablierten Bewegtbilder zu stellen und eine eigene Sprache zu entwickeln. Die EWVA möchte Netzwerke schaffen, Dialoge führen und den Wissensaustausch befördern. Die European Web Video Academy sieht sich nicht als Insel, sondern als Bewegung auf europäischer Ebene. Die EWVA möchte verändern, gestalten, die mediale Zukunft mit erschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen