Überspringen zu Hauptinhalt
Der Recruitingmarkt Im Überblick: Wohin Geht Die Reise?

Die Corona-Krise schränkt das Recruiting von Berufsanfängern, Werkstudenten und Praktikanten deutlich ein. Etwa 20 Prozent weniger Stellen wurden beispielsweise im Handel vergeben. Verhältnismäßig stabil ist die Konsumgüterbranche durch den Lockdown gekommen und sie kurbelt das Recruiting jetzt noch einmal mehr an.

Gesucht werden Nachwuchstalente mit digitalen Skills und Know-how im Bereich Onlinehandel. Bei Henkel, Aldi Süd und Otto arbeiten Mitarbeiter die Neulinge im Home Office oder in hybriden Formaten ein. Der Fachkräftemangel verschwindet in der Pandemie nicht von selbst. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen jetzt wieder Talente einstellen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Gut möglich, dass die Konsumgüterbranche als Anbieter sicherer, systemrelevanter Jobs (endlich) attraktiver für junge Talente geworden ist. Zumindest haben Recruiter 2020 die historische Chance, mit solchen Bewerbern in Kontakt zu kommen, die vor der Krise andere Branchen bevorzugt haben. Julia Wittenhagen, Lebensmittel Zeitung

Den vollen Artikel finden Sie in der Lebensmittel Zeitung.

An den Anfang scrollen