Überspringen zu Hauptinhalt

Mit Sponsoring die eigene Positionierung stärken

Zu den wesentlichen Zielsetzungen eines Sponsorships zählen üblicherweise Imagegewinn und Imagetransfer, Erhöhung des Bekanntheitsgrades, Kontaktpflege, der Dialog mit neuen Zielgruppen und Kundenbindung. In schwierigen Wettbewerbsumfeldern eignet sich ein Sponsoring sehr gut, um die eigene Positionierung zu stärken und zu schärfen. Das kann aber durch die reine Logo-Platzierung und die namentliche Erwähnung niemals gelingen.

Nur wenige Anlässe schaffen es, Sponsoren über geeignete Gegenleistungen wirkliche Positionierungsmöglichkeiten einzuräumen. Der DMMK – Digitale Wirtschaft und der Deutsche Multimedia Award (DMMA) zählen dazu. Dank kontinuierlicher Medienpartnerschaften (u.a. mit handelsblatt.com, werben & verkaufen, Horizont und Internet World Business) bietet sich den Sponsoren der Veranstaltung die Chance, sich inhaltlich zu positionieren. Entscheidend ist dabei jedoch, dass Unternehmen auch tatsächlich etwas „anzubieten“ haben, also Berichterstattungsanlässe (auch Meinungen) liefern können, die letztlich auf ihre eigene Positionierung einzahlen.

Welche Möglichkeiten es dabei gibt, kann der Sponsoreninformation zum DMMK/DMMA entnommen werden.

Christoph Salzig

Gründer, Inhaber, Mastermind und Backbone. Kommunikationswissenschaftler, M.A. Interpreter of Digital Business. War BVDW-Pressesprecher von 2001 bis 2008. Ist Berater, Moderator, Referent, Seminarleiter, Coach und Mitglied beim 1. FC Köln.

An den Anfang scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen